Yoga-Etikette


  • Geübt wird barfuß. Bitte betrete den Yogaraum immer ohne Schuhe. Die Umkleideräume sind mit einem warmen Wollteppich ausgestattet, der Yogaraum mit Eichendielen. So kannst du angenehm barfuß oder in Socken laufen.
  • Übe in bequemer Kleidung. Dann hast du Bewegungsfreiheit in allen Posen. In der Endentspannung empfinden viele eine Jacke / Pulli zum Überziehen als angenehm.
  • Matten sind vorhanden, dürfen auch mitgebracht und bei uns gelagert werden.
  • Ein Handtuch ist von Vorteil.
  • Bitte informiere uns z.B. über Verletzungen oder Schwangerschaft, damit wir dies berücksichtigen können.
  • Komme bitte etwas früher zu deinem Kurs, so dass du in Ruhe deine Matte ausrollen und zur Ruhe kommen kannst.
  • Bitte nimm zwei Stunden vor dem Yoga keine vollwertige Mahlzeit mehr zu dir. Stattdessen trinke gut.
  • Sei achtsam mit dir. Yoga ist kein Wettkampf. Achte auf deine Grenzen und deine Tagesform. Mache Pausen, wenn es deinen Körper danach verlangt. Deine Lehrer werden dich dabei unterstützen.
  • Wenn du in einer Position Schmerzen hast, löse die Haltung auf und sprich mit deinem Lehrer.
  • Konzentriere dich auf dich selbst und vergleiche dich nicht mit anderen. Darum geht es im wahren Leben auch sehr häufig. Genieße was geschieht, wenn du bei dir bleibst!
  • Sei achtsam mit den anderen. Sei respektvoll und freundlich mit deinen Mitmenschen. Dann findet jeder sein Plätzchen im Raum und fühlt sich wohl.
  • Bringe Klarheit und Ruhe in den Raum: wenn möglich, vermeide es, Taschen, Handys und Anderes mit in den Yogaraum zu nehmen. Deiner inneren Ruhe tut es gut, wenn im Außen auch Ruhe und Klarheit herrscht.
  • Komme in die Ruhe.  Im Yogaraum kannst du dich von der Stille inspirieren lassen.