Hatha Yoga


Hatha-Yoga umfasst Asanas (Körperhaltungen) sowie Bewegungsabläufe, Atemübungen, mentale Entspannungstechniken und Meditation. Alle Techniken des Hatha-Yoga setzen am Körper an und führen weiter über den Atem zum Geist. Typisch für Hatha Yoga ist das längere Verweilen in den einzelnen Asanas und ein anschließendes „Nachspüren“.

Dieser Kurs ist  weniger dynamisch als Vinyasa Yoga, kann aber auch schweißtreibend sein. Das korrekte Ausführen einzelner Haltungen unter Berücksichtigung der Voraussetzungen jedes einzelnen Yogaschülers sind ein Schwerpunkt dieses Yogastils.

Trainer

Katina Kuhn

Lieblingsasana:

Ustrasana (Kamel)

Asana, die meine größte Herausforderung ist:

adho mukha vrksasana (Handstand) und Hanumanasana (Spagat)

Mein Yoga-Stil:

Hatha, Forrest, Vinyasa Flow

Das macht meinen Unterricht aus:

Yoga macht etwas mit einem. Etwas, das Joggen, Pilates, Reiten, Schwimmen oder Progressive Muskelentspannung allein nicht zu bewirken imstande sind. Die Rezeptur des Yoga besteht darin, gleichermaßen an Körper und Gehirn zu arbeiten. Für mich ist schwer vorstellbar, Yoga als reinen Sport zu betreiben. Genauso wenig möchte ich Yoga machen und dabei nicht einmal schwitzen. In meinen Stunden verbinde ich körperliche mit geistigen Herausforderungen, weil das eine ohne das andere nicht funktionieren kann.

×
Katina Kuhn

Katina Kuhn

Katrin Reich-Ufondu

Mit 21 Jahren verließ ich die deutsche Heimat gen London und seitdem schien die einzige Konstante in meinem Leben der ständige Wechsel zu sein. Yoga begegnete mir erstmals 2001, es folgten Ashramaufenthalte, u. a. in Neyyar Dam, Indien, und ich lernte die vielen Facetten des Yoga jenseits der Asanapraxis kennen und schätzen. Ich suchte und fand den beruflichen Erfolg, dem ich lange Zeit alles andere unterordnete. Während einer schweren Krankheit lernte ich 2012 Yoga Nidra kennen und begann anschließend bei Swami Prakashananda eine Yoga Nidra Ausbildung, da mich die Kraft der Übung tief beeindruckt hatte. Es folgte die erste Yogalehrerausbildung, auf die zügig weitere folgen sollten. In dem amerikanischen Yoga- und Meditationslehrer Rod Stryker habe ich meinen Lehrer gefunden.

Yoga zu praktizieren bedeutet für mich, bewusster und intensiver zu leben. Auf und jenseits der Matte. Den Wogen des Lebens mit klarem Kopf und offenem Herzen zu begegnen. Ohne dabei zum Lachen in den Keller zu gehen.

Meine Stunden sind abwechslungsreich und enthalten immer statische und dynamische Elemente, die Dir dabei helfen, Deine Körperwahrnehmung zu verbessern und den Geist zu beruhigen, um bei Dir anzukommen. Zentrales Element ist dabei der Atem, an dessen Qualität sich für mich die Qualität der Yogapraxis bemisst.

Homepage ×
Katrin Reich-Ufondu

Katrin Reich-Ufondu

Kurszeiten(2)

  • Dienstag

    09.00 - 10.15

    mit Katrin Reich-Ufondu

  • Freitag

    17.00 - 18.15

    mit Katina Kuhn